Warenzeichen

1990 wurde KAMUT® zuerst als Handelsmarke in dem Büro für US Patent- und Markenangelegenheiten registriert. Dies geschah um die besonderen Qualitäten des alten Khorasan-Weizens  zu schützen –  Zum Nutzen all derer, die an gesunder Nahrung von hoher Qualität interessiert sind.
 
Der Markenname KAMUT® ist die Garantie, das Khorasan Weizen unter dieser Bezeichnung immer von ursprünglicher, nichtveränderter, nicht gekreuzter Art ist und des weiteren eine nicht GMO Sorte. KAMUT® Khorasan Weizen wird immer ökologisch angebaut und erfüllten die höchsten Standards in Reinheit, Nährstoffen und Qualität.
 
Das Wort KAMUT® heißt „Weizen“ in der alten, ägyptischen Sprache. Es fand sich in An Egyptian Hieroglyphic Dictionary (Ägyptisches Hieroglyphen Wörterbuch) von E.A. Wallis Budge, zuerst veröffentlicht bei John Murray, London, 1920. Da dieses Wort aus einer toten Sprache stammt und in keiner anderen Sprache in allgemeinem Gebrauch ist, entschieden die Quinns, diesen Namen als Warenzeichen schützen zu lassen.  
 
kamut-hieroglyph.jpg
Soweit wir wissen, ist Khorasan Weizen in neuerer Zeit nie kommerziell angebaut worden. Diese alte Weizen – Unterart ist vollkommen unbeachtet geblieben von den  Einflüssen moderner Zuchtprogramme. Diese Programme haben Brotweizen, Hartweizen und sogar Dinkel mit höheren Erträgen hervorgebracht, die einer Hochleistungslandwirtschaft besser entsprechen. Diese modernen Weizensorten wurden ferner auf höhere Krankheitsresistenz und bessere Verarbeitungseigenschaften gezüchtet. Eine neuere Entwicklung ist die transgene Manipulation zur Schaffung von Pflanzen mit Eigenschaften, die von denen der Eltern völlig verschieden sind. Viele Kritiker ordnen diese Getreide den GMO (genetisch modifizierten Organismen) zu. Glücklicherweise hat der alter Weizen wie KAMUT® Khorasan Weizen diese modernen Veränderungen überlebt und ist noch immer voll jener essentiellen Nahrungseigenschaften, durch die er seit biblischen Zeiten den Titel „Stab des Lebens“ bekommen hat.

Es ist natürlich möglich, dass jemand Khorasan Weizen ebenso zu manipulieren versucht in dem Bemühen, einige seiner agronomischen Nachteile gegenüber modernem Weizen zu auszugleichen. Wenn solch ein Weizen als Khorasan Weizen verkauft würde, was völlig legal wäre, gäbe es keine Möglichkeit für die Menschen, wirklich zu wissen was sie kauften. Durch den Gebrauch eines Warenzeichens wie KAMUT® ist dieses Problem dauerhaft gelöst.
Jedes Khorasan Weizen, welches unter dem Markennamen KAMUT® verkauft wird, muss die definierten Qualitätskriterien von Kamut International und Kamut Enterprises of Europe erfüllen. Daraus folgert, dass jeder, welcher den Markennamen KAMUT® nutzen möchte, einen kostenfreien Lizenzvertrag unterschreibt, bei dem man sich darüber einig ist, diese Kriterien einzuhalten. Auf diese Art und Weise ist es möglich, dem Konsumenten die Qualität und Reinheit zu garantieren, wenn Sie den Markennamen KAMUT® sehen.

KAMUT® Khorasan Weizen muss:
1.       Die alte Sorte Khorasan Weizen sein,
2.       Ausschließlich als zertifiziertes Bio-Getreide gewachsen sein,
3.       Einen Proteingehalt von 12 bis 18% haben,
4.       Zu 99% unkontaminiert von modernen Weizensorten sein,
5.       Zu 98% frei von Krankheitsanzeichen sein,
6.       Enthält 400-1000 ppb Selen
7.       Darf nicht in Produkten benutzt werden, deren Name irreführend oder missverständlich hinsichtlich des Prozentgehalts ist,

Kamut International und Kamut Entrprises of Europ haben gewissenhaft daran gearbeitet den KAMUT® Handelsmarke zu schützen in dem der richtige Gebrauch und die Integrität der Produkte gewährleistet ist. Dies ist zum Nutzen der Konsumenten und aller die den Markennamen nutzen und von seiner Qualität abhängen.