Forschung


Unser Forschungsschwerpunkt basiert auf einer der alten Lehre des Hippokrates: "Medizin sollte unsere Nahrung sein und Nahrung sollte unsere Medizin sein“ und zwei modernen Beobachtungen.

Eine steigende Zahl von Menschen kann modernen Weizen nicht mehr als Basis ihrer Ernährung verwenden, wegen einer Art von Sensibilität oder Krankheit.

Seit wir unser Urgetreide in den Markt eingeführt haben, erzählten viele Verbraucher, dass die Probleme, die sie nach dem Essen von modernem Weizens erfahren haben, nicht vorkommen, wenn sie KAMUT® Khorasan Weizenprodukte gegessen haben.

Wir glauben nicht, dass wir die Symptome der schlechten Verträglichkeit, die durch den Verzehr vom modernen Weizen entstehen, einfach medizinisch behandeln sollten. Eher sollten wir unser Essen nicht nur als eine mögliche Ursache, sondern auch als ein potenzielles Heilmittel für einige der Krankheiten und Probleme betrachten, die die moderne Gesellschaft plagen.

Unter der Anleitung von Ergebnissen früher Studien, haben wir ein Forschungsprogramm geschaffen, um zu verstehen, warum viele Menschen mit einer Sensibilität gegenüber modernem Weizen berichten, dass sie KAMUT® Khorasan Weizen ohne Beschwerden essen können, und um die Gesundheitsvorteile dieses Urgetreide zu bestätigen. 
 
 
1991 hat die „International Food Allergy Association“ in Illinois, USA, eine Studie durchgeführt, in der sie in einer Zeitspanne von sechs Monaten einhundert Patienten mit signifikanter Weizenempfindlichkeit untersuchte. Die Ergebnisse der Blutuntersuchungen zeigten, dass 70% eine geringere Empfindlichkeit gegenüber KAMUT® Khorasan zeigten als gegenüber herkömmlichen Weizen.  Eine Untergruppe von 10 aus 100 Untersuchten hatten schwerwiegende Probleme beim Verzehr von modernem Weizen und bekamen eine Spezialdiät mit KAMUT® Khorasan Produkten. Wiederum zeigten sieben von diesen 10 Patienten keine Reaktion oder nur eine geringe Reaktion.  Das Ergebnis führte beim Autor der Studie zu der Schlussfolgerung „Bei einer normal Ernährung können KAMUT (Khorasan Weizenprodukte) einen hervorragenden Ersatz für (modernen) Weizen sein, wenn es abwechselnd zu sich genommen wird.“
In 2009 wurden die phenolhaltigen Profile von KAMUT® Khorasan Weizen, anderer Urgetreiden und von herkömmlichen Weizenarten untersucht (Lesen die Zusammenfassung). Phenole sind sekundäre Metaboliten von Pflanzen die sich durch antioxidative und entzündungshemmende Eigenschaften auszeichnen und eine wichtige Rolle in der Prävention chronischer Krankheiten spielen. Auch wenn der Gehalt an Polyphenolen und Flavoiden zwischen Urweizen und modernen Weizensorten quantitativ nicht unterschiedlich war, zeigte sich jedoch, dass KAMUT® Khorasan Weizen die größte Vielfalt dieser bioaktiven Komponenten aufweist. Diese Fundgrube an Biodiversität stellt eine einzigartige pharmazeutische Nutzen dar.
Eine dreiteilige Studie untersucht die antioxidativen Eigenschaften von KAMUT® Khorasan Weizen anhand von Blutmarkern (erste Veröffentlichung der Ergebnisse 2011, lesen die Zusammenfassung). Die Ergebnisse zeigen beim Verzehr mit KAMUT® Khorasan Vollkornbrot einen höheren antioxidativen Schutz im Vergleich zum Verzehr von Brot mit modernen Hartweizen. Dieser Effekt war in Korrelation mit dem höheren Gehalt an Selenium und Polyphenolen in KAMUT® Khorasan Weizenbrot im Vergleich zu Brot aus modernen Hartweizen.

Der zweite Teil der Forschung untersuchte sowohl die Marker für antioxidativen Stress im Blut als auch die Antioxidantien in Leberenzymen (Veröffentlichung der Ergebnisse 2012, lesen die Zusammenfassung). Die Ergebnisse weisen auf, dass der Verzehr mit Vollkorn KAMUT® Khorasan Weizenbrot in eine höhere Aktivität von Antioxidantien in Leberenzymen aufweist, als im Vergleich mit Broten aus modernen Weizen. Diese Ergebnisse bestätigen die vorherigen Untersuchungen.

Die dritte und letzte Publikation zu diesem Thema untersuchte eine Ernährung von Nudeln aus KAMUT® Khorasan Weizen im Vergleich zu einer Ernährung mit Nudeln aus modernen Weizen (Ergebnisse publiziert 2014, lesen den vollständigen Artikel). Neben der Bestätigung des antioxidativen Schutzes zeigt sich bei KAMUT® Khorasan Nudeln, zum ersten Mal, signifikante entzündungshemmende Eigenschaften. Bei der alternativen Ernährung mit Nudeln aus herkömmlichen Hartweizen zeigte sich ein geringerer, antioxidativer Schutz und es wurde ein vergleichsweise signifikanter höhere Entzündung festgestellt. Diese Ergebnisse gaben weitere Hinweise, warum viele Menschen, welche an Nicht-Zöliakie Weizenempfindlichkeit leiden, keine Schwierigkeit mit KAMUT® Khorasan aufweisen.

Eine nachfolgende Untersuchung konzentrierte sich auf die Unterschiede zwischen KAMUT® Khorasan Weizen, „Nicht- KAMUT®“ Khorasan Weizen angebaut in Italien und modernen Weizenarten, um beurteilen zu können, ob die gesundheitsfördernden Eigenschaften der Weizenarten zugeordnet werden können oder zu der Anbauregion (Ergebnisse 2015 veröffentlicht, lesen den vollständigen Artikel). Der höchste Gehalt an antioxidativer Kapazität, der reichsten Inhalte an Gesamt Polyphenolen und Karotinoiden und die höchsten entzündungshemmenden und Antioxidativen Eigenschaften zeigten sich  bei Khorasan Mehl, vor allem, wenn es aus Nordamerika unter dem Anbauprojekt für den Markennamen KAMUT®  stammt. Obwohl die Weizenart, moderner Weizen gegen Urgetreide, die Hauptursache für die beobachteten gesundheitsfördernden Eigenschaften scheinen, spielte auch der geographische Ursprung eine wichtige Rolle.

Eine weitere Untersuchung vergleicht Brote hergestellt aus zwei unterschiedlichen Urgetreiden, zwei Landrassen und vier modernen Getreidesorten, welche in den selben landwirtschaftlichen Bedingungen aufwachsen (Veröffentlichung der Ergebnisse 2018, lesen dei Zusammenfassung). Jede Brotart wurde in vitro verdaut, Leberzellen zugeführt und dann nach antioxidativen und anti-entzündungshemmenden Eigenschaften untersucht. Auch wenn es nicht möglich war die verdauten Brote der verschiedenen Getreiden basierend auf die chemische Zusammensetzung zu unterscheiden, war ein klarer Effekt an den Zellen zu erkennen, welche die potentialen antioxidativen und entzündungshemmenden Eigenschaften von Urgetreiden bestätigen.
Ein Veröffentlichung beschreibt die präbiotischen Potentiale löslicher Ballaststoffen welche von KAMUT® Khorasan Weizen, einer Reihe von Urgetreide und modernen Weizenarten stammen (Ergebnisse veröffentlicht 2012, lesen die Zusammenfassung). Präbiotika sind Chemikalien, welche den Wachstum von gesundheitsfördernden Darmbakterien fördern und somit den Wachstum von potentiell schädigenden Bakterien limitieren. KAMUT® Khorasan Weizen lösliche Ballaststoffe zeigten vielversprechendes präbiotische Potential mit einem präbiotischen Index deutlich höher als bei den präbiotischen Index von den anderen Arten. Dies weist daraufhin, dass eine Ernährung mit KAMUT® Khorasan Weizenprodukten die Darmgesundheit fördern kann.

Eine klinische Studie an Menschen evaluiert die Auswirkung einer Diät auf die Darmbakterien und Stoffwechselprofile in gesunden Probanden (Ergebnisse 2014 veröffentlicht, lesen die Zusammenfassung). Die Ergebnisse zeigen, dass eine KAMUT® Khorasan Vollkorn Ernährung im Vergleich zu einer modernen Weizen Vollkorn Ernährung hauptsächlich von der Freilassung von vermehrt kurzkettigen Fettsäuren und Phenolverbindungen geprägt wird. Beides Schlüsselelemente für eine positive Auswirkung für die menschliche Physiologie, ebenso wie ein Anstieg an gesundheitsfördernden Synergien mit Darmbakterien. 

Diese Ergebnisse unterstützen die vorherigen Befunde in Bezug auf entzündungshemmende und antioxidativen Aktivitäten von KAMUT® Khorasan Weizen im Vergleich zu Lebensmittel mit modernen Weizen.
Eine Studie wurde durchgeführt um den Zusammenhang mit den Auswirkungen einer KAMUT® Khorasan Weizen basierenden Diät bei Menschen mit nicht-infektiösen chronischen Krankheiten zu untersuchen (Ergebnisse wurden 2014 veröffentlicht, lesen die vollständigen Artikel). Der Reizdarm (Irritable Bowel Syndrom; IBS), ist eine chronische gastrointestinale Dysfunktion mit wiederkehrenden Magenbeschwerden oder –schmerzen in Kombination beschwerlichen Stuhlgewohnheiten.

Nach dem Verzehr von KAMUT® Khorasan Produkten haben Patienten eine signifikante Verbesserung in der Stärke der Beschwerden verbunden mit IBS erfahren, wie Verminderung der Intensität und Häufigkeit an Unterleibschmerzen, weniger geblähten Magen, weniger Verdauungsbeschwerden und Müdigkeit. Das Entzündungsbild hat sich verbessert, mit einer Reduktion an Zytokine, Moleküle die im Blut zu finden sind und für den Entzündungslevel im Körper verantwortlich. Dagegen sah man keine signifikante Differenz nach dem Verzehr mit modernen Weizenprodukten. Diese Studie zeigte auf, dass KAMUT® Khorasan Weizen eine gesunde Alternative für IBS Patienten ist, die modernen Weizen bei Ihrer Ernährung komplett gestrichen haben.
Die erste Studie, welche die Auswirkung einer KAMUT® Khorasan Ernährung untersuchte fand mit gesunden Erwachsenen statt, welche keine vorherigen Krankheitssyndromen oder Herz-Kreislauf Erkrankungen aufwiesen, jedoch ein Risiko für diese Krankheit hatten (Ergebnisse 2013 veröffentlicht, lesen den vollständigen Artikel). Ergebnisse zeigten auf, dass eine Ernährung mit KAMUT® Khorasan Produkten signifikante Reduktion der metabolischen Risikofaktoren im Blut senkten, wie zum Beispiel Cholesterin, “schlechtes” Cholesterin LDL, Glukose jedoch auch ein Anstieg im Mineralhaushalt vor allem Kalium und Magnesium verursachten. Zusätzlich gab es einen Rückgang von entzündlichen Indikatoren im Blut. Diese Änderungen wurden nicht bei den selben Probanden, nach dem Konsum mit modernen Weizenprodukten beobachtet.

Die vielversprechenden Ergebnisse der vorherigen Studie wurden bei einer späteren Arbeit bestätigt (Ergebnisse 2015 veröffentlicht, lesen den vollständigen Artikel). Die Ergebnissen dieser Studie von Patienten mit klinischer Manifestation einer Herz-Kreislauf Erkrankung zeigten bei der Ernährung mit KAMUT® Khorasan Produkten eine signifikante Reduktion von Schlüsselindikatoren für Herz-Kreislauf Risiken im Vergleich zu einer Diät mit modernen Weizen. Ungeachtet, dass die Patienten unter einer stringenten Medikation standen, waren Schlüsselfaktoren wie Gesamt Cholesterin, “schlechte” Cholesterin LDL, Glucose und Insulin reduziert. Weiterhin war eine signifikante Verbesserung des Oxidativen Zustandes und eine signifikante Verringerung bei hauptentzündungsfördernden Zytokinen zu verzeichnen.
Die erste Studie welche sich auf "Non Celiac Gluten Sensitivity (NCGS)“ konzentriert hat wurde an Blutzellen von NCGS Patienten und gesunden Menschen als Kontrollgruppe durchgeführt, die Proteinextrakten aus modernen und alten Weizenvarianten ausgesetzt wurden (Ergebnisse wurden 2015 veröffentlicht, lesen den vollständigen Artikel). In den Blutzellen von beiden Patientengruppen, NCGS und Nicht-NCGS, haben die modernen Weizensorten im Vergleich den Urgetreiden eine eine höhere Produktion von entzündungsauslösendem Zytokin verursacht, das allgemein auch in hoher Konzentration bei Zöliakie- und Reizdarmsyndrom-Patienten gefunden wird.

Die obigen Ergebnisse wurden durch eine weitere Studie bei Kindern mit NCGS bestätigt (Ergebnisse 2017 veröffentlicht, lesen die Zusammenfassung).

Diese Studien zeigen auf, dass im Vergleich zu Urweizenarten entzündungsauslösende Ursachen viel stärker bei Proteinen der modernen Weizensorten auszumachen waren.
Eine Studie wurde durchgeführt mit dem Fokus der Ernährung mit KAMUT® Khorasan und modernen Weizen Produkten bei Patienten mit Typ 2 Diabetis Mellitus (Ergebnisse 2016 veröffentlicht, lesen den vollständigen Artikel). Typ 2 Diabetis Mellitus (T2DM) ist ein chronischer Zustand gekennzeichnet durch überschüssigen Glukosespiegel, welcher durch Insulin Resistenz und/oder einem Rückgang von einer Insulinausschüttung herrührt. Neben fortgeführter traditioneller Medikation bei allen Teilnehmern, konnte ein positiver Einfluss von KAMUT® Khorasan auf das Blutinsulin, Glucose und auf die Insulin Resistenz festgestellt werden. Darüber hinaus gab es eine signifikante Abnahme bei den Risikofaktoren für Gefäßkomplikationen bei den T2DM Patienten, wie Totales Cholesterin, LDL-Cholesterin und bei den entzündsfördernden Zytokinen sowie ein signifikanter Anstieg der Gesamt Antioxidationskapazität. 

Eine nachfolgende Studie an gesunden Patienten bestätigte die Ergebnisse der vorangegangenen Untersuchung und hat weitere Hinweise der großartigen Möglichkeiten von KAMUT® Khorasan Weizen zu herkömmlichen Weizen aufgezeigt, um die Risikofaktoren, welche mit der T2DM verbunden sind, wie Insulin und Fettmasse, zu reduzieren (Ergebnisse 2017 veröffentlicht, lesen den vollständigen Artikel).
Eine Studie, in welcher ein Vergleich zwischen der Ernährung mit KAMUT® Khorasan zu Produkten mit modernen Weizen bei Patienten mit einer Fettleber Krankheit (Non-Alcoholic Fatty Liver Disease (NAFLD) durchgeführt wurde (Ergebnisse 2018 veröffentlicht, lesen den vollständigen Artikel). NAFLD ist eine Ansammlung von Fetten in der Leber bei Menschen, welche nicht übermäßig viel Alkohol zu sich nehmen. KAMUT® Khorasan Produkte verursachen eine signifikante Verbesserung von mehreren Schlüssel Markern im Blut, wie Cholesterin und Leberfunktionsenzyme. Zusätzlich wurde eine signifikante Verbesserung Entzündungsmakern im Blut festgestellt und nur bei NAFLD Patienten, welche vorher KAMUT® Khorasan Produkte zu sich nahmen. Schlussendlich, auch wenn beide Produkte einen positiven Effekt auf die Bewertung der Lebersteatose hatten, Doppler Perfusion Index Werte, Fettmasse und reaktiver Sauerstoff-Spezies, waren die Verbesserungen bei KAMUT® Khorasan Produkten offensichtlicher.

Dies ist die vierte von einer Serie von Humanstudien auf nicht-infektiösen chronische Krankheiten, welche den positiven Effekt der Ernährung mit KAMUT® Khorasan Produkten bestätigt.